,

Amazon News – von zwielichtigen Kursen, Truth & Fable und Spritztouren durch deutsche Städte

amazon_truth_fable_11

Mal abgesehen vom gigantischen Serienhit, der bei Amazon in Mache sein soll (oder demnächst sein wird), passierten vergangene Woche wie gewöhnlich zahlreiche Dinge, über die gesprochen werden muss. Probefahrten durch deutsche Hauptstädte, erneute Fortschritte in der Paketzustellung in den US und natürlich die brandneu gelaunchte Modelinie Truth & Fable, die mit Abendroben und Kleidern für besondere Anlässe den Fashion-Bereich des Marktplatzes so richtig pushen soll. Oder wird. Details haben wir wie gewohnt ausführlich und trotzdem schön kompakt in den News-Meldungen von ameo weekly #11 zusammengefasst:

Amazon News – No. 1

Ein Kurs über die „Geheimnisse des Geldverdienens auf Amazon“ hat in den Vereinigten Staaten zahlreiche willige Verkäufer hinters Licht geführt. Das Erfolgssystem des „Amazing Wealth System“-Kurses klingt aber auch äußerst vielversprechend: Tausende Dollar Gewinn pro Monat seien mit einem (kostenlosen!) Einführungsseminar möglich. Reichtum auf Knopfdruck. Die Kursanbieter sind 3 Männer und deren 6 Firmen, die mit einem ungültigen Amazon-Logo ihre Broschüren aufbereiteten und im Anschluss 1.000 bis über 35.000 Dollar verlangten. Die nun von der US-Handelsaufsicht FTC verklagten Kursanbieter müssen sich gegen unfaire oder irreführende Geschäfte, Falschdarstellungen sowie irreführende Auslassung wesentlicher Informationen verantworten. Die erste Verhandlung ist für den 18. April angesetzt.

Quelle: Heise

Amazon News – No. 2

Der nächste große Serien-Hit bald auf Amazon? Der Online-Versandhändler will eine Serie auf den Markt bringen, die den Erfolg von „Game of Thrones“ und die Kosten der „Herr der Ringe“-Filme noch toppen soll. Die Trisolaris-Trilogie von dem chinesischen Science-Fiction-Autor Cixin Liu soll innerhalb von drei Staffeln verfilmt werden und ein weiteres Serien-Phänomen auslösen – und das offenbar zu jedem Preis. Alleine die Rechte an der Science-Fiction-Reihe könnten Amazon angeblich eine Milliarde Dollar kosten. Derzeit ist allerdings noch unklar, ob sich die Rechteinhaber mit dem Online-Riesen einigen konnten. Ob, wann und mit welchem Mammutprojekt Amazon ein neues „Games of Thrones“-Spektakel produzieren wird, bleibt also abzuwarten.

Quelle: Amazon Watchblog

Amazon News – No. 3

Lust auf eine Probefahrt? Amazon Prime macht´s möglich. Wer Lust auf eine kleine Spritztour mit einem Seat Arona hat, kann als Prime-Kunde in München und Berlin bei Amazon auf Knopfdruck eine 45-minütige Probefahrt buchen. Das Auto wird dann zur vereinbarten Zeit direkt vor die Haustür geliefert. Auch Alexa kann den Wagen bestellen, wenn „Seat-Skill“ heruntergeladen wurde. Insgesamt findet die Aktion an acht Wochenenden statt. Phase 1 beginnt in Berlin, wo an den Wochenenden im April die Straßen unsicher gemacht werden. In München stehen die Wochenenden 12./13., 19./20., 26./27. Mai und am 2./3. Juni zur Verfügung. Schnell sein lohnt sich, denn es gibt lediglich 25 Termine pro Tag.

Quelle: ComputerBild

Amazon News – No. 4

Amazon goes Fashion! Der Online-Marktplatz hat seine mittlerweile dritte Modemarke, das Womenswear Label Truth & Fable, gelauncht. In der brandneuen Frühjahr-/Sommerkollektion 2018 dreht sich alles um feminine Abendkleider und Zweiteiler, die mit viel Spitze und zarten Verzierungen in Pastelltönen bestechen. Dabei bleibt die elegante Kollektion bezahlbar: Zwischen 40 und 150 € kostet ein Outfit, erhältlich ab sofort. Kundinnen, die eines der Kleider aus der aktuellen Kollektion erwerben,/önnen sich außerdem über kostenlosen Rückversand und eine schnelle Lieferung mit Amazon Prime freuen. Inwieweit diese Mode-Offensive den Konkurrenten Zalando in Bedrängnis bringt, wird sich noch herausstellen. Sicher ist aber, dass Amazon mit großen Schritten versucht, das Gebiet des Online-Versandhändlers für Schuhe und Mode zu erobern.

Quelle: Glamour

Amazon News – No. 5

Nie wieder ein Paket verpassen? Mit Amazon Key, Teil des Smart-Home-Angebots von Amazon, ist dies nun in 37 ausgewählten Städten der USA möglich. Der Service ermöglicht Amazon Prime-Kunden den schlüssellosen Zugang zur ihrem Haus, obendrein aber auch für Paketboten, die genau dann kommen, wenn niemand zuhause ist. Damit dieses Angebot für Kunden auch sicher ist, erhalten Zusteller einen Türschloss-Gastzugang und werden zusätzlich während des Paket-Abstellens im Vorzimmer gefilmt. Ob und wann das smarte Türschloss auch in Europa angeboten wird, ist derzeit noch unbekannt – wir dürfen also gespannt bleiben.

Quelle: GFM Nachrichten

 

Die 12. Ausgabe amazon weekly erscheint Anfang kommender Woche.