Amazon verpasst Brand Stores neuen Look

neues_Amazon_Brand_Store_Design

Ästhetik-Freunde aufgepasst! Denn Amazon verleiht dem Layout seiner Brand Stores einen zwar nicht ganz neuen, aber doch veränderten Look. Wir haben die Änderungen, die ab heute online sind und auch bestehende Brand Stores nicht ausschließen, einmal für euch zusammengefasst und sagen: Top, die Optik passt!

Statt in schreiendem Türkis überzeugen uns die Lettern der Navigationsleiste nun in zurückhaltendem Schwarz. Auch die Typo ist neu und schlanker, ganz im Gegensatz zu den Abmessungen der Navi, die sich nun ziemlich in die Höhe zieht. Dafür ist nun aber auch Platz für eine Breadcrumb-Navigation, die sich, in dezentem Grau, im Hintergrund hält. Ebenfalls positiv ist die neue Sichtbarkeit der Startseite, die nun als eigener Reiter in der Navigationsleiste platziert ist. Somit ist niemand mehr auf den rechteckigen Button angewiesen, der bislang den Look von so manchem Headerbild gestört hat. Wer sein Markenlogo trotzdem prominent platzieren möchte kann dies weiterhin tun. Der Button erscheint nun einfach links in der Navigationsleiste, die mit ihrem neuen Look & Feel zu jedem Farb- und Markenkonzept passt.

Neue Kachelgrößen und Call-to-Actions

Ebenfalls von den Änderungen betroffen sind die Abmessungen einiger Kacheln. So sind etwa die Produktkacheln ihrer quadratischen Form entrückt worden und präsentieren sich nun deutlich in die Länge gezogen. Auch die Produktkacheln, die die ganze Breite des Stores einnehmen, wurden angepasst. So ist es nun möglich, in einer Slideshow alle Bilder der verlinkten Produktdetailseite direkt im Store anzusehen. Zudem leitet der neue Button „Kaufoptionen anzeigen“ nur auf die Produktdetailseite weiter, während der Kunde das Produkt über einen zweiten Button auch direkt „In den Warenkorb“ legen kann.

Unser Fazit:

Die neue Optik und die kleinen Änderungen in der Handhabung überzeugen uns persönlich voll und ganz. Der überarbeitete Look des Brand Stores ist im Vergleich zu vorher deutlich moderner und schlichter. Dank der farblichen Neutralität kann jeder Händler seinem individuellen Farbschema treu bleiben und der Kunde wird benutzerfreundlich durch den Store navigiert.